kelosauna
Anzahl Personen

Tepidarium in Bayern

Dank vieler verschiedener Saunen und Dampfbäder, sind ganz unterschiedliche Entspannungserlebnisse möglich. So kann jeder ganz nach seinen Vorlieben saunieren und gezielt Beschwerden behandeln oder sich einfach im Wellnessurlaub verwöhnen und den Alltagsstress hinter sich lassen. Ein Tepidarium ist ein ganz besonderer Wärmeraum, der bei vielen nicht nur wegen seines schönen Ambientes beliebt ist, sondern auch wegen der wohltuenden Temperaturen. Tepidarium bedeutet übersetzt tatsächlich auch „lauwarm“.

Das Tepidarium stammt aus der römischen Badekultur und wurde ursprünglich als milder Einstiegsraum der römischen Bäder genutzt. Auch heute wird das Tepidarium noch zur Vorbereitung auf höhere Temperaturen genutzt, aber es wird auch als eigenständiger Raum angeboten und dient so als eine sanftere Form der Sauna. Bei wesentlich niedrigeren Temperaturen als bei der klassischen Sauna fällt es vielen leichter, sich zu entspannen und das Saunaerlebnis zu genießen. Die Temperaturen liegen etwa bei 35°C – 41°C und die Luftfeuchtigkeit beträgt meist um die zwanzig Prozent. Aber nicht nur die milderen Temperaturen unterscheiden das Tepidarium von anderen Saunen. Anders als bei den meisten Varianten wird im Tepidarium nicht die Luft selbst erwärmt, sondern die Sitz- und Liegeflächen sowie Wände und Böden. Sitz- und Liegeflächen bestehen dabei meist aus Stein oder Keramik. Das Besondere an Keramik ist, dass es Wärme länger speichert und nur langsam an die Umgebung abgibt. So zeichnet sich diese Saunavariante vor allem durch eine gleichmäßig ausgestrahlte Temperatur aus, die den Körper sanft aufwärmt. Dies empfinden viele als sehr angenehm und wohltuend und so kann man im Tepidarium auch eine längere Zeit verbringen als in anderen Saunavarianten. Das Tepidarium ist außerdem für Menschen mit Kreislaufproblemen geeignet, die eine klassische Sauna nicht besuchen können, da das Klima sehr kreislaufschonen ist. Genau wie bei der klassischen Sauna sollten  alle die unter niedrigem Blutdruck oder akuten Entzündungen leiden, das Tepidarium ebenfalls nicht besuchen.

Obwohl die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit weit von der einer finnischen Sauna entfernt sind, ist die Wirkung eine ähnliche. Der Besuch im Tepidarium beugt Krankheiten vor, stärkt das Immunsystem, regt die Durchblutung an und entspannt die Muskulatur. Auch auf das Herz-Kreislauf-System sowie auf die Entgiftung des Körpers wirkt sich diese Saunavariante natürlich positiv aus. Bei Gefäßerkrankungen und Infektionen ist ein Besuch im Tepidarium eine echte Wunderwaffe. Nach einer Erkältungskrankheit kann das Entspannen im Tepidarium das Immunsystem schonend dabei unterstützen, wieder optimal zu funktionieren. 

 

Tepidarium erleben im Sonnengut

In unserem Wellnesshotel Sonnengut haben Sie freien Zugang zu einem Tepidarium. Mit leiser Hintergrundmusik können Sie optimalerweise bis zu einer halben Stunde in unserem Tepidarium verbringen und einfach mal die Augen schließen, den Tönen lauschen oder ein Buch lesen. Natürlich ist das Tepidarium auch bei uns für die Vorbereitung auf höhere Temperaturen geeignet: Genießen Sie so die Vielfalt der Saunalandschaft des Hotel Sonnenguts. Lassen Sie ihre Sorgen fallen und entspannen Sie in der angenehmen Wärme in unserem Tepidarium.

 

kelosauna
Finnische Kelo Sauna

Im Sonnengut erwartet Sie in unserer finnischen Außensauna aus dem seltenen 100 Jahre alten, wertvollen Kelo-Holz bei 90 Grad ein wunderbares Ambiente.

Hamam 2
Hamam

Erleben Sie die orientalische Badetradition in exklusivem Ambiente: hochwertige Keramik, warme Farben, ausgesuchte Hölzer und außergewöhnliche Bodenbeläge stimmen Sie auf Wellness aus 1001 Nacht ein! 

Buchen im Sonnengut