karibischer Raum im Wellnesshotel Sonnengut

Heilwasseranalyse

Fluoridhaltige Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Thermalquellen. Der Auszug der Heilwasseranalyse des Instituts für Wasserchemie und chemische Balneologie der Technischen Universität München (Univ.-Prof. Dr. Reinhard Niessner) zeigt die Zusammensetzung am Beispiel der „Chrysantiquelle“.

Heilwasseranalyse im Hotel Sonnengut

Im Wellnesshotel Sonnengut prudelt das Original Bad Birnbacher Heil- & Thermalwasser

Die Auslauftemperatur der Chrysantiquelle bzw. Konradsquelle beträgt je nach Entnahmemenge bis zu 70 °C. Beide Quellen werden als „fluoridhaltige Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Therme“ bezeichnet und gehören dank der hohen Wassertemperatur zu den wärmsten Thermal-Mineralquellen Mitteleuropas. Wesentliche Faktoren der Heilwirkung sind auf die thermischen Effekte und die Wirkung des Bades an sich zurückzuführen. Wärme und Auftrieb des Wassers sind therapeutisch wertvoll, wenn es darum geht, Muskeln und Gelenke zu entspannen und chronische Beschwerden an den Bewegungsorganen zu reduzieren. In den Kreislauffunktionen kommt es zu einer deutlichen Anregung, die je nach körperlicher Aktivität, im Wasser und dessen Temperatur dosiert verändert werden kann. Die hydrostatische Druckwirkung des Wassers begünstigt die Kreislaufverhältnisse bei Venenerkrankungen. Aus der Sicht der Bewegungstherapie bietet das Medium Wasser eine ausgezeichnete Grundlage zur Durchführung therapeutischer Übungen. Patienten mit beginnenden oder bestehenden Herz- und Lungenleiden sollten nur mit ärztlicher Verordnung in das Thermalbad gehen.

In einem Liter des Heilwassers sind enthalten:

Kationen Masse
mg/l
Äquivalente
mmol
Äquivalente
%
Lithium (Li+) 0,26 0,040 0,19
Natrium (Na+) 441,70 19,213 96,24
Kalium (K+) 8,50 0,217 1,09
Ammonium (NH4+) 1,08 0,060 0,30
Magnesium (Mg2+) 1,50 0,123 0,62
Calcium (Ca2+) 6,01 0,300 1,50
Strontium (Sr2+) 0,35 0,008 0,04
Barium (Ba2+) 0,05 0,001 0,01
Eisen (Fe2+) 0,09 0,003 0,02
» Summe: 19,963 100,00
Anionen:
Fluorid (F–) 10,50 0,535 2,76
Chlorid (Cl–) 235,80 6,651 33,17
Bromid (Br–) 1,33 0,017 0,08
Sulfat (So42–) 9,64 0,201 1,00
Hydrogencarbonat (HCO3–) 769,40 12,610 62,89
Hydrogensulfid (HS–) 0,24 0,020 0,10
» Summe: 1.486,46 20,051 100,00
Undissoziierte Stoffe:
Kieselsäure (meta) (H2Si/3) 48,10 0,616
Borsäure (meta) (HBO2) 10,00 0,228
» Summe:
Gelöste gasförmige Stoffe:
Kohlenstoffdioxid (CO2) 34,00 0,772
Schwefelwasserstoff (H2S) 0,10 0,007

Heilanzeigen ()

  • bei deformierenden Gelenkerkrankungen wie:
  • Polyarthrosen
  • Arthrosis deformans
  • bei chronischen entzündlichen rheumatischen Erkrankungen wie:
  • Chronische Polyarthritis
  • Rheumatische Arthritis
  • Spondylitis ancylosans (Morbus Bechterew)
  • bei chronisch degenerative Wirbelsäulenerkrankungen wie:
  • Spondylose
  • Spondylarthrose
  • Osteochondrose
  • Bandscheibenschäden mit und ohne Reizsyndrom (ausgenommen chirurgische Indikation)
  • Osteoporose
  • bei Weichteilrheumatismus bei:
  • Tendinosen
  • Tendoperiostosen
  • Periarthrosen
  • Neuralgien
  • Verletzungsfolgen am Bewegungsapparat:
  • z.B. Zustand nach Endoprothesenversorgung
  • nach operativer Versorgung von Frakturen
  • nach Operationen von Bandscheibenprolapsen
ayurveda wellnesshotel sonnengut bayern
Ayurveda

Endecken Sie Ayurveda-Anwendungen im Urlaub mit dem Wellnesshotel Sonnengut in Bayern. Entspannung pur!

 

Wellnessanwendungen und Highlights im Sonnengut
Wellness Anwendungen Highlights

In lichtdurchfluteten Behandlungsräumen mit hervorragenden Therapeuten und qualifizierten Trainern finden Sie mit Sicherheit die passende Behandlung. Sich hingeben, der süße Klang der Stille und alle Zeit der Welt haben… Die neue Dimension von Wellness.

Buchen im Sonnengut