Radtour Niederbayern: Papst-Tour

Begeben Sie sich auf die Spuren des emeritierten Papst Benedikt XVI. und befahren Sie diese anspruchsvolle Tour nach Altötting mit Ihrem Renn- oder Trekkingrad. Diese Route ist für geübte Radsportler mit einer guten Kondition geeignet, denn der Schwierigkeitsgrad wird mittel bis schwer eingestuft. Die Tour erstreckt sich über 740 Höhenmeter und dauert etwa 4,5 bis 5 Stunden. Die Landstraßen, auf denen Sie fahren, sind sehr gut ausgebaut und stellenweise sehr hügelig.

Altötting ist seit über 500 Jahren ein bedeutender Marienwallfahrtsort und ist nicht nur für Pilger definitiv einen Besuch wert. Reizvoll im Alpenvorland unweit des Chiemsees gelegen, können Sie hier bayerische Kultur hautnah erleben und kostbare Relikte besichtigen. Hauptziel der vielen Besucher und Pilgerist die „Schwarze Muttergottes“im Oktogon der Gnadenkapelle Altöttings, welche unweit des Kapellplatzes steht, der von eindrucksvollen Barockgebäuden gesäumt ist. In der Gnadenkapelle werden außerdem seit dem 17. Jahrhundert die Herzen der bayerischen Könige, Herzöge und Kurfürsten in verzierten Urnen aufbewahrt. Auch das Herz des Märchenkönigs Ludwig II. können Sie hier finden.

Die Streckenmerkmale:

Schwierigkeitsgrad: MITTEL bis SCHWER
Länge der Strecke: 103,1 km
Höchster Punkt: 506 m
Fahrzeit: ca. 7:15 Std.
Maximale Steigung: 11%
Ausrüstung: Rennrad, Trekkingrad

Kloster Tour – Beschreibung

Aussichtsreiche Radtour auf den Spuren der Geschichte

Bei einer Stadt- und Museumsführung können Sie mehr über den Brauch erfahren, die Herzen der Könige als fürstliche Ehrenwache in der Gnadenkapelle von Altötting zu bestatten. Zusätzlich können Sie auch wertvolle Relikte besichtigen, etwa den Blutweihebrief, welcher von Kurfürst Maximilian I. mit seinem eigenen Blut unterzeichnet wurde. Sie können nach einem Besuch dieser berühmten Wallfahrtsstätte die wunderschöne Stadt im Herzen Bayerns besichtigen, durch schmale Gässchen wandern oder sich mit typisch bayerischer Kost stärken, bevor Sie sich auf den Rückweg machen.

Der Rückweg der Papsttour führt durch die idyllische Flusslandschaft zwischen Inn und Alz vorbei an dem Ort Marktl am Inn, dem Geburtstagort des emeritierten Papsts Benedikt XVI. Hier können Sie unter anderem sein Geburtshaus besichtigen, in dem er 1927 in bescheidenen Verhältnissen zur Welt kam. Ebenso können Sie sich die Taufkirche des Papstes ansehen, die Pfarrkirche St. Oswald. Über die Ortschaften Tann und Pfarrkirchen fahren Sie dann zurück nach Bad Birnbach.

Die geeignetste Jahreszeit für eine Fahrradtour auf der Papst-Tour ist von April bis November. Entlang idyllischer Bachtäler können Sie auf dieser Strecke nicht nur die regionale und religiöse Geschichte entdecken, sondern vor allem auch die Natur und atemberaubende Landschaft mit Alpenpanorama genießen. Wer etwas Kondition mitbringt, wird mit herrlichen Ausblicken belohnt. Kehren Sie nach einem ereignisreichen Tag ins Hotel Sonnengut zurück und legen Sie die müden Beine hoch. Wir verwöhnen Sie mit Wellnessanwendungen, Massagen oder kulinarischen Genüssen.

Hier finden Sie weitere Details und Kartenmaterial für diese schöne Radtour durch Niederbayern.

Radlfahrer
Radfahren – Biken
Ein Radurlaub im Rottal-Niederbayern ist wunderschön, ob gemütlich im Sattel eines Rad’s, E-Bike, E-MTB oder eher sportlich rasant auf einem Mountain Bike die Natur erkunden.
Wandern-mit-Hund
Wandern
Genießen Sie die wunderschöne Natur rund um das Hotel Sonnengut. Interessante Wanderrouten warten in der Rottal-Inn-Region auf Sie!
ausfluege
Ausflüge
Der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge aller Art. Egal, ob Sie die bayerische Kultur erleben möchten, die bayerische Natur erkunden oder einen Familienausflug machen möchten.